Wolfenstein: New Colossus von B.J. Blazkowiczs Synchronsprecher angedeutet

Get Psyched!

© Bethesda Softworks

Vielleicht erinnerst du dich noch an die diesjährige E3-Konferenz von Bethesda Softworks, auf der Wolfenstein: New Colossus angedeutet wurde. Ein aktuelles Interview mit B. J. Blazkowiczs Synchronsprecher bringt eine Fortsetzung zu MachineGames‘ Ego-Shooter erneut ins Gespräch.

Ein Sequel zu Wolfenstein: The New Order wird immer wahrscheinlicher – nein, The Old Blood habe ich nicht vergessen, würde es aber eher als DLC einstufen. In einem neuen Interview mit dem Portal Two Left Sticks weist Brian Bloom, der Synchronsprecher von B.J. Blazkowicz, erneut auf die vergangene E3-Pressekonferenz von Bethesda Softworks hin:

„I’ll be safe with this answer. If you look at Bethesda’s E3 2016 lineup there was a title hinted at in a cool way. It sparked a bit of wildfire. That subtle, very simple DOS language, going through the titles. Perhaps we’re working on that as we speak.“ – Brian Bloom

Bloom meint damit diese unechte MS-DOS-Eingabeaufforderung, die es für einen kurzen Zeitraum auf Bethesdas PK zu sehen gab:

© Bethesda Softworks
© Bethesda Softworks

Wie dir sicher auffällt, sind bei den Fake-Verzeichnissen zu „Wolf3D“, „New_Order“ und „Old_Blood“ die jeweiligen Release-Termine der Wolfenstein-Teile hinterlegt, bei „New_Colossus“ siehst du lediglich Sternchen. Es braucht nicht sehr viel Fantasie, um hinter „New_Colossus“ ein weiteres Spiel mit Nazischlächter Blazkowicz zu deuten. Doch wie geht es für B.J. weiter? Bloom hat da schon ein paar Ideen:

„Whoever B.J. Blaskowicz was, in the content we have so far, he’s the articulation of a promise not kept; a country that surrendered while he was in a coma. He’s fighting a war on his own with a very small group of people, completely outgunned and out-manned. A world taken over by scourge of racism, nazism, and fascism. Anya and their relationship in many ways is B.J. attempting to give redemption to the dream lost. Those ideals that he has that might be idealistic – marriage, children, living in a free world. It’s all part of who he is. Putting my own feelings aside, and giving the audience all room to have their own feelings about this. I think we can agree that his core convictions are related to that kind of loyalty.“ – Brian Bloom

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass eine Synchronstimme eine Fortsetzung zu Wolfenstein: The New Order in Aussicht stellt. Alicja Bachleda-Curus, die Stimme von Blaskowiczs Freundin Anya, plauderte bereits September 2015 im polnischen Fernsehen über ein mögliches Sequel zu MachineGames‘ Ego-Shooter.

Thomas
Follow me

Thomas

Ich bin Thomas, Hardcore-Zocker, und berichte auf meinem Blog Boobs and Bullets vorwiegend über Nischenspiele für PC und Konsole.

Mehr über mich und diesen Blog.
Thomas
Follow me

Comments

Kommentar(e)