Top 10: Die chilligsten PC-Spiele

Wenn mal gar nichts mehr geht

© Darjeeling / Nova Production

Sicher kennst du das: Du sitzt vor deiner Steam-Bibliothek und wirklich jedes Spiel erscheint dir viel zu anstrengend. Vielleicht liegt es am Kater vom Vorabend, vielleicht bist du auch anderweitig im Eimer. Ich zeige dir deshalb zehn chillige PC-Spiele, die du ohne große Anstrengung zocken kannst.

DayZ Standalone

Zugegeben, bei „DayZ“ wirst du vermutlich nicht als erstes an „chillige Stunden“ denken, denn immerhin ist Bohemia Interactives Postapokalypse-Simulation als nervenaufreibendes Sozialexperiment bekannt. Nichtsdestotrotz hast du beim Looten in DayZ viel Zeit zum Entspannen und Nachdenken – solange du dich nicht im Spawn-Gebiet, an berühmt-berüchtigten KOS-Treffpunkten wie Chernogorsk oder auf einem der Airfields aufhälst.

© Bohemia Interactive
© Bohemia Interactive

DayZ Standalone gibt es bei Steam für 27,99 Euro.

Tales from the Borderlands

Eigentlich könnte ich statt „Tales from the Borderlands“ auch „Alle Spiele von Telltale Games“ anführen, denn so gut wie alle Adventures des US-amerikanischen Entwicklers eignen sich zum Entspannen. Tales from the Borderlands ist für mich – neben The Wolf Among Us – nur einfach das empfehlenswerteste Spiel von Telltale und verdient daher die namentliche Erwähnung.

© Telltale Games
© Telltale Games

Tales from the Borderlands gibt es bei Steam für 22,99 Euro.

Lifeless Planet

Lifeless Planet ist spielerisch keine Granate, aber das sind die wenigstens Spiele in dieser Topliste. Wenn du mit phantastischer Literatur aus dem Ostblock (zum Beispiel Lem, Strugazki) etwas anfangen kannst und gerne fremdartige Planeten erkundest, dann solltest du dem Indie-Platformer eine Chance geben. Entwickelt wurde Lifeless Planet übrigens von einer einzigen Person.

© Stage 2 Studios
© Stage 2 Studios

Lifeless Planet gibt es bei Steam für 19,99 Euro.

Fallout 2: A Post Nuclear Role Playing Game

Kaum zu glauben, aber Fallout 3 ist nicht der erste Teil des verstrahlten Rollenspiel-Franchises – auch wenn das eigentlich klar sein sollte. Während die aktuellen Teile auf Konfliktlösung durch Blei bestehen, können in Fallout 2 sämtliche Auseinandersetzungen ganz entspannt, diplomatisch und rundenbasiert geklärt werden. Gewalt ist eben nicht immer eine Lösung.

© Bethesda / Interplay
© Bethesda / Interplay

Fallout 2 gibt es bei Steam für 9,99 Euro.

Kentucky Route Zero

Wenn David Lynch Adventures entwickeln würde, dann vermutlich so etwas wie Kentucky Route Zero, das unverkennbar den Charme des Kultregisseurs versprüht. Obwohl ich bis heute nicht so richtig weiß, was in der schrulligen Welt von Kentucky Route Zero eigentlich vor sich geht, weiß ich, dass sich das Adventure hervorragend mit dem Genuss von Alkohol verträgt.

© Cardboard Computer
© Cardboard Computer

Kentucky Route Zero gibt es bei Steam für 22,90 Euro.

The Long Dark

Schon wieder ein Survival-Spiel – offensichtlich übt dieses Genre eine entspannende Wirkung auf mich aus. Obwohl The Long Dark durch Permadeath kein spielerisches Leichtgewicht darstellt, habe ich mich immer wieder im Vollrausch durch die verschneiten Wälder gekämpft. Irgendwas hat dieses Spiel, das mich zur Ruhe kommen lässt. Vielleicht sind es die malerischen Landschaften.

© Hinterland Studio Inc.
© Hinterland Studio Inc.

The Long Dark gibt es bei Steam für 19,99 Euro.

Shadowrun Returns

Rundenstrategie ist das perfekte Genre für chillige Stunden – nur leider sind mir die meisten Games in diesem Genre für meinen Geschmack viel zu schwer. Shadowrun Returns macht da zwar keine Ausnahme, aber irgendwie konnte mich das Strategiespiel trotzdem stundenlang in seinen Bann ziehen.

© Harebrained Schemes
© Harebrained Schemes

Shadowrun Returns gibt es bei Steam für 14,99 Euro.

Californium

Wenn du Philip K. Dick magst führt für dich überhaupt kein Weg an Californium vorbei, einfach gar kein Weg. Californium basiert lose auf der Biografie des verstorbenen Science-Fiction-Autors. Viel zu tun gibt es in der knallig-bunten Welt nicht – du musst nur rumlaufen und ab und zu etwas aktivieren, perfekt also zum Entspannen.

© Darjeeling / Nova Production
© Darjeeling / Nova Production

Alle vier Episoden von Californium kannst du kostenlos bei ARTE herunterladen.

Gone Home

Mit der Veröffentlichung von Gone Home wurde der negativ behaftete Begriff „Walking Simulator“ geprägt. Viele Hardcore-Zocker kritisierten das Exploration-Spiel mit den Worten „It’s not a game“ – vermutlich auch heute noch. Mir ist diese Kritik natürlich völlig wurscht, weil es mir gefällt, einfach mal nur rumlaufen und erkunden zu können – ohne die sonst damit verbundenen Reaktionstests.

© The Fullbright Company
© The Fullbright Company

Gone Home gibt es bei Steam für 19,99 Euro.

The Stanley Parable

Und zum Schluss noch ein weiterer „Walking Simulator“, der sogar noch entspannter als Gone Home ist, weil dir permanent gesagt wird, was du zu tun hast.

© Galactic Cafe
© Galactic Cafe

The Stanley Parable gibt es bei Steam für 11,99 Euro.

Thomas
Follow me

Thomas

Ich bin Thomas, Hardcore-Zocker, und berichte auf meinem Blog Boobs and Bullets vorwiegend über Nischenspiele für PC und Konsole.

Mehr über mich und diesen Blog.
Thomas
Follow me

Comments

Kommentar(e)