DualShock-4-Controller erhält native Steam-Unterstützung

Good Guy Valve

© Valve / Gamasutra

Keine Lust mehr auf unzuverlässige Controller-Tools von suspekten Hobby-Entwicklern? Valve arbeitet derzeit an einer nativen Unterstützung des DualShock-4-Controllers für Steam. An die Anbindung weiterer Gamepads wird außerdem getüftelt.

Bei den kürzlich abgehaltenen Steam Dev Days haben Jeff Bellinghausen (Valve) und Lars Doucet (Level Up Labs) angekündigt, dass ein kommendes Steam-Update dafür Sorge tragen wird, weitere Controller als nur die Valve-eigenen zu unterstützen.

Den Anfang macht dabei Sonys DualShock-4-Controller, der standardmäßig mit jeder PlayStation 4 ausgeliefert wird. Bellinghausen und Doucet zufolge wird der PS4-Controller durch das geplante Update nativ von der Steam-API unterstützt.

„Believe it or not, when you use the PS4 Controller through the Steam API, it’s exactly the same as a Steam Controller. You make the exact same API calls, you only get actions, not inputs, and the Steam API takes care of everything“, erklären die Entwickler in diesem ausführlichen Artikel von Gamasutra.

© Valve / Gamasutra
© Valve / Gamasutra

Aktuell muss noch mit Programmen wie etwa DS4Windows oder DS4-Tool herumgefriemelt werden, um einen DualShock-4-Controller mit Steam verwenden zu können. Seit Windows 10 verwende ich persönlich einen Xbox-One-Controller, weil viele dieser Tools seit dem neuen OS von Microsoft nicht mehr einwandfrei funktionieren – oder ich bin einfach zu unfähig.

Einen konkreten Termin für das Steam-Update gibt es noch nicht, auch ist nicht bekannt, welche Controller nach dem DualShock 4 noch implementiert werden. Wenn es Neuigkeiten dazu gibt, erfährst du es hier.

Thomas
Follow me

Thomas

Ich bin Thomas, Hardcore-Zocker, und berichte auf meinem Blog Boobs and Bullets vorwiegend über Nischenspiele für PC und Konsole.

Mehr über mich und diesen Blog.
Thomas
Follow me

Comments

Kommentar(e)