Pale Moon Crisis: Erogē mit Resident-Evil-Einflüssen auf Steam verfügbar

Basiert auf Hentaispiel

© Alibi

Wenn du Resident Evil und Waifus magst, kannst du ruhig mal einen Blick auf Pale Moon Crisis werfen, das seit wenigen Tagen auf Steam zum Download bereit steht. In seinen Grundzügen basiert das Game übrigens auf einem nicht jugendfreien Hentaispiel.

Nach Adventure World: Alisa the Swordswoman ist nun ein weiteres Hentaispiel von Entwickler Alibi auf Steam zu finden, das für Valves Internet-Vetriebsplattform um sexuelle Inhalte erleichtert werden musste.

In Pale Moon Crisis schlüpfst du in die Rolle der etwas leichtbekleideten Sara, die mit Buddy Bruno im Auftrag einer Reinigungsfirma ein riesiges Herrenhaus von Schädlingen befreien soll. Nur leider stellt sich heraus, dass es mit einer Dose Insektenspray nicht getan ist.

Also begibst du dich im gruseligen Anwesen auf die Suche nach Munition und Heilmitteln, löst hier und da kleinere Rätsel, stellst dich Zombies und anderen Ausgeburten der Hölle. Wenn dich das alles ein wenig an Resident Evil erinnert, dann ist das gewollt, denn Entwickler Alibi ließ sich für Pale Moon Crisis von Capcoms Survival-Horror-Klassiker inspirieren.

Pale Moon Crisis bietet verschiedene Schwierigkeitsgrade, Steam-Achievements, Steam Trading Cards und mehr. Zudem verspricht der Entwickler alternative Enden, so kannst du etwa allein oder mit deinem Partner Bruno aus dem Albtraum fliehen – aber mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.

Pale Moon Crisis ist für 4,99 Euro bei Steam zu haben. Die nicht jugendfreie Fassung des Spiels hört übrigens auf den Namen „Mansion“ – falls dich die unzüchtigen Ursprünge interessieren 😉.

Thomas
Follow me

Thomas

Ich bin Thomas, Hardcore-Zocker, und berichte auf meinem Blog Boobs and Bullets vorwiegend über Nischenspiele für PC und Konsole.

Mehr über mich und diesen Blog.
Thomas
Follow me

Comments

Kommentar(e)