Review: Warriors Orochi 4 Ultimate

Oder: Wieso ich Musou Games liebe!

@ Martin Kro

Musou! Nein das ist nicht das neuste Menü bei Asiaten um die Ecke. Musou bezeichnet ein Genre von Games, die du wahrscheinlich mit dem Namen Dynasty Warriors verbindest.

Aber auch bekannte Crossover wie Hyrule Warriors, oder Fire Emblem Warriors gehören diesem Genre an. Mit Warriors Orochi 4 Ultimate steht nun der neuste Vertreter dieser Spielegattung in den Startlöchern. Grund genug dir mal zu erklären, warum ich Musou-Games so cool finde.

Was wäre ein Warriors-Titel ohne Oda Nobunaga?
@ Martin Kro

Wenn du das Game startest, findest du bereits den ersten Pluspunkt aus meiner Sicht. Du wählst eine Mission aus und die Story kannst du dir zwar anhören, aber im Prinzip geht es in jeder einzelnen Mission nur darum, das Schlachtfeld abzugrasen und dort die einzelnen Aufgaben („Töte General XY“) zu erledigen. Manche Level warten zwar auch mit „Defeat-Conditions“ auf, aber ganz ehrlich, wenn ich mal sterbe, dann fang ich einfach von vorne an und versuche schnell zu den blinkenden Punkten auf der Karte zu kommen.

COMBO!!!
@ Martin Kro

Dennoch solltest du jetzt nicht denken, dass diese Games keine Geschichte haben. Gerade die Dynasty Warriors-Reihe befasst sich ausführlich mit den großen Schlachten der japanischen Geschichte. Warriors Orochi war schon immer eher der wildere Teil, da hier auch noch die Samurai Warriors-Reihe mit eingeflochten wurde und in Teil 4 kämpfst du gleich noch gegen griechische Götter. Gerade die schön animierten Cutscenes wissen aber auch ohne Storyzusammenhang immer wieder zu gefallen und haben mich während WO4 Ultimate immer bestens unterhalten.

Cutscenes sehen besonders schick aus.
@ Martin Kro

Doch zurück zum eigentlichen Gameplay. Bei WO4 kannst du dir nämlich ein Team aus 3 Haupthelden und 4 Unterstützungshelden zusammenstellen. Und damit du auch genug Auswahl hast, warten hier einfach mal mehr als 170 einzelne Kämpfer auf dich. Im Storymodus schaltest du nach jeder Mission durchschnittlich vier neue Charaktere frei. Im Mock Battle-Modus kannst du dann sogar direkt die neuen Helden ausprobieren und schauen ob ihre Movesets zu deiner Spielweise passen. Alle Figuren sind nämlich in drei Kategorien aufgeteilt. Es gibt Speed, Technique und Power. Ich selber bevorzuge immer eher die flinken Figuren, da du oft Meilen über das Schlachtfeld rennen musst. Da habe ich nicht wirklich Lust auf einen behäbigen Muskelprotz. Diese eignen sich viel eher als Support-Einheit. Denn WO4 wartet mit einem ausgefeilten Magiesystem auf dich.

Jede Figur kann nämlich drei verschiedene Magieangriffe abfeuern. Mein Lieblingscharakter kann so zum Beispiel mit einer Welle durch die Gegner flügen. So komme ich schnell von A nach B. Wenn meine Magie mal leer ist, kann ich durch einen Knopfdruck auch noch schnell ein Pferd herbeirufen und mich damit über das Battlefield bewegen.

Ist meine Unity-Anzeige (kleiner Kreis im unteren linken Bereich) aufgefüllt, kann ich zudem einen Unity-Angriff vom Stapel lassen. Dabei erscheinen die vier Supporthelden und erzeugen eine große Magiekugel, welche dann von meinen drei Haupthelden auf die Gegner losgelassen wird. Als Bonus bekomme ich dann eine Vielzahl an XP von den getöteten Gegnern. Du solltest aber nicht allzu knauserig damit umgehen, denn in einer Mission kannst du diesen Angriff locker 3-4 mal abfeuern. Ich habe daher immer sofort die nächste größere Gruppe an Gegnern gesucht und dann meine Unity-Attacke gestartet.

Action so weit das Auge reicht.
@ Martin Kro

Je mehr du die einzelnen Figuren in den Kampf mitnimmst, desto mehr steigert sich ihre Beziehungsebene. Ist diese Leiste voll, kannst du dir besondere Cutscenes zwischen den einzelnen Figuren anschauen. Auf Grund der Story bekommen die Helden später auch noch die Möglichkeit sich in gottähnliche Wesen zu verwandeln. Du merkst schon dass der Spaß hier im Vordergrund steht.

Auf in den Kampf: drei Helden und vier Unterstützer.
@ Martin Kro

Am Ende einer Mission bekomme ich regelmäßig neue Waffen. Dank verschiedenen Boni, die ich während des Kampfes aufsammeln oder aus anderen Waffen entfernen kann, lassen sich diese sogar noch verbessern. WO4 nimmt dir dabei aber meist die Entscheidung ab und bestückt deinen Helden immer mit der besten Waffe. Hast du den Story-Modus geschafft, kannst du dich zudem noch am neuen Infinity-Modus, sowie am Challenge-Modus versuchen, um so noch mehr Spaß zu haben.

Nach jeder Mission gibt es neue Helden.
@ Martin Kro

Jetzt weißt du was dich bei WO4 Ultimate erwartet und abschließend will ich dir noch mitteilen, was mich an diesen Games so fasziniert. Für mich gibt es nichts besseres, als nach einem anstrengenden Tag einfach mal 1-2 Missionen in WO4 Ultimate zu zocken. Ich kann meinen Kopf ausschalten und einfach nur ganz stumpf auf die Gegner eindreschen. Das diese dabei auf dem normalen Schwierigkeitsgrad nicht wirklich eine Herausforderung darstellen, stört mich dabei überhaupt nicht, denn ich will einfach nur Spaß haben. Und ich finde das WO4 Ultimate genau diesen Punkt perfekt einfängt. Durch die unterschiedlichen Helden, gepaart mit den witzigen und abgedrehten Magie-Angriffen kommt keine Langeweile auf. Die Story verstehe ich auch wenn ich einfach nur ab und zu mal ein wenig mitlese. Auch wenn ich mal ein paar Tage nicht spiele, habe ich nie das Gefühl, das Geschehen nicht mehr zu verstehen.

Sicherlich muss gesagt werden, dass Musou-Games nie eine große Masse ansprechen werden. Aber das müssen sie auch nicht. Mit Hyrule Warriors werden zum Beispiel auch alle Zelda-Fans ihren Spaß haben. Fire Emblem Warriors holt FE-Fans ab, und für alle die es gerne ein wenig verrückt mögen, ist Warriors Orochi die richtige Wahl. Die Games verleugnen ihre Wurzeln nicht und werden dir immer genau das geben, was die Vorgänger auch schon hatten. Dank Omega Force wird aber jeder Titel immer eine Schaufel drauflegen. Genau so soll es sein.

Die Waffen einer Frau!
@ Martin Kro

Wenn du jetzt noch nicht weißt, ob WO4 Ultimate für dich ist, dann frag dich einfach mal, ob dir Monotonie in kurzen Schüben zusagt, und ob du gerne mal in typischer Haudrauf-Manier stumpfe Gegnerwellen wegholzen willst. Wenn ja, dann versuch doch einfach mal dein Glück mit dem Musou-Genre. Vielleicht bist ja gerade du, der nächste Fan der Reihe!

Ja nachdem wie schnell du bist und wie viele Gegner du besiegst, gibt es am Ende ein Rating. Natürlich muss ein S her!
@ Martin Kro

Ich habe mir für diese Review die Switch-Fassung angeschaut. Da ich die Originalversion bereits besaß kann ich mitteilen, dass die Ultimate-Fassung richtig toll optimiert wurde. Klar gibt es gerade bei den bildschirmfüllenden Magieangriffen noch den einen oder anderen FPS-Drop, aber ansonsten läuft die Switch-Fassung inzwischen tadellos. Auch an der Grafik wurde noch ein Bisschen geschraubt. Die Ladezeiten sind erfreulich kurz und halten dich nie allzu lange vom Schnetzeln ab. Ich finde es toll, dass Omega Force und Koei Tecmo immer mehr aus der Switch rausholen. Weiter so! Für alle die, die schon die Standard-Version besitzen gibt es zudem ein DLC Upgrade Pack, welches allerdings preislich kaum Vorteile bringt.

Unity!
@ Martin Kro

Fazit: Warriors Orochi 4 Ultimate ist ein typisches Musou-Game geworden. Es bietet dir eine schier unendliche Auswahl an Helden und Missionen. Zwar laufen diese immer nach dem selben Schema ab, aber in kurzen Schüben bietet das Game tolle Unterhaltung. Dank neuem Magie-System gibt es kaum eine langweilige Sekunde. Die Cutscenes sind cool inszeniert und auch wenn du keine Lust auf Dialoge hast, wirst du nichts Essentielles verpassen. WO4 wird nicht jeden begeistern, aber ich liebe diese Games einfach und kann über ihre Simplizität mit einem Lachen hinwegschauen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Summary: Warriors Orochi 4 Ultimate is the newest part in the series. Omega Force upped their game once more including more than 170 heroes to choose from. The magic system is a joy to play with, because every character gets to choose between 3 different magic spells. Besides that you can always take 3 heroes into a mission, as well as 4 support heroes that will unleash a unity attack, once the gauge is full. These wipe every enemy from the screen and get you special bonuses.

Attack!
@ Martin Kro

After each mission you get new weapons and buffs, that can be fused with weapons. You can also dismantle old weapons to get their buffs. The story is as insane as every and you have to face greek gods this time. Thankfully you don’t need to pay close attention to the story itself because the game is as simple as it gets, in which you have to basically kill all the enemies and run from point A to B to C every single time. While I understand, that this might be boring for some, for me this is exactly what makes musou games so fun and enjoyable to play. It’s a simple concept that profits the most from being played for short bursts, which makes the switch version perfect. The Ultimate Edition even has some graphical enhancements and beside some flashy magic attacks the framerate stays at a solid 30 FPS all the time. So if you want to play a Musou game you might want to consider getting Warriors Orochi 4 Ultimate because it’s so huge and has an amazing magic system that makes every fight flashy and hilarious. Maybe you could be the next Musou fan!

 

Martin meint dazu: Ich habe probiert das Genre zu mögen. Ich habe es wirklich probiert! Eigentlich mag ich es ja, auch mal das alte Hirn auszuschalten und unkompliziert zu schnetzeln. Die Warriors sind mir dann aber doch ZU stumpf. Zudem werden hier Steuerung, Usability und Spielgefühl aus der Steinzeit geboten. Warum muss mein Held stehenbleiben wenn ich zuschlage? Das nimmt sämtliche Dynamik aus den Kämpfen, und bremst quasi sekündlich Spielfluss und Fortschrittsgefühl. Ich lege zwar mit jedem Schlag zehn Klonkämpfer um, aber gerade eben außerhalb meiner Reichweite stehen weitere zwanzig, bei denen ich das Gefühl habe sie eigentlich auch getroffen haben zu müssen – Frust! Auch kommt es mir vor, als wenn die einzelnen Missionen über den Fortgang der Reihe hinweg immer länger und zäher werden. Zwei Minuten am Stück halte ich diesen Stumpfsinn durch, aber doch keine zehn oder zwanzig! Nee, Spiel den Kram mal schön alleine weiter.

Warriors Orochi 4 Ultimate

Wertung: 8,5/10
Publisher: Koei Tecmo
Entwickler: Omega Force, Koei Tecmo, Koei

Plattform: Switch (getestet), PS4, Xbox One, PC
Preis: 59,99 €

Für den Test wurde ein kostenloses Review-Exemplar von Koei Tecmo zur Verfügung gestellt. Alle Screenshots wurden selbst angefertigt.

Logge

Logge

Zocker seit dem 6. Lebensjahr. Cave-Enthusiast und Danmaku-Liebhaber. Möglichst bunt und voller Kugeln muss es sein, dann fühl ich mich direkt daheim. Darüberhinaus Sammler, dessen Regale bald platzen!
Logge

Letzte Artikel von Logge (Alle anzeigen)

Comments

Kommentar(e)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen