Review: Travis Strikes Again: No More Heroes Complete Edition

Travis Touchdown im Indiehimmel

© Martin Kro

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der einstige Switch Exklusivtitel nun auch für PC und PS4 erschienen. Grund genug für mich, mir das Ding mal auf der PS4 anzuschauen. Immerhin habe ich es damals auf der Switch schon geliebt und habe mir sogar extra die Limited Edition aus Frankreich importiert. Doch was genau bietet dieser Re-Release, insbesondere für Besitzer der Urfassung? Findet es mit mir heraus.

© Martin Kro

Nach den Geschehnissen von No More Heroes 2 hat sich Travis Touchdown zurück gezogen. Einsam und Allein lebt er sein Leben in einem alten Wohnwagen. Seine Zeit vertreibt er sich dort mit dem Zocken des Death Drive Mk II, eine art Retro-Virtual-Reality Konsole. Die ganz altmodisch mit Modulen daherkommt. Nachdem er unerwünschten Besuch von Badman erhält kommt es zu einer Auseinandersetzung und die beiden werden wie durch Zauberhand in den Death Drive gezogen. Ein wildes Abenteuer beginnt, indem Travis und Badman durch eine Vielzahl von verrückten Games reisen müssen, um sich selbst zu retten!

© Martin Kro

Travis Strikes Again bietet dir mit seinen vielen kleinen Kapiteln ein wahres Durcheinander an verschiedenen Gameplay Styles. Von Hack’N’slay, über Rennspiel, bis hin zum Puzzler gibt es hier so gut wie alle typischen Indie Genre zu entdecken. Die Prämisse ist Suda51-typisch genial und verrückt zu gleich. Leider sind dabei nicht alle Stages auf dem selben Niveau. Gerade das coole Renngame, in welchem du sowohl Rennen gewinnen musst, aber zusätzlich noch neue Teile für dein Auto finden darfst weiß zu gefallen. Auch das wilde Puzzle Game, in dem du einen Serienkiller finden musst, weiß auch beim zweiten Anlauf zu gefallen. Doch gerade das letzte Game ist eher eine Qual und dank schier unermässlichen Gegnerwellen zieht sich dieser Teil leider länger als nötig.

© Martin Kro

Die einzelnen Level bieten dir allerdings einiges an freischaltbaren Goodies. Seien es Unreal Logos oder geheime Cheats, die du zunächst ganz im Retrostyle, in deinem Wohnwagen in alten Zeitschriften nachlesen musst. Die Eingabe ist leider unnötig kompliziert, aber wenn du es schaffst fühlst du dich umso coole. Fans der Reihe werden zudem einige coole Anspielungen finden. Die beiden DLC Figuren schrauben den Umfang zudem noch nach oben und dank anderem Playstyle lohnt es sich wirklich auch diese einmal auszuprobieren.

Die Präsentation ist auch nach heutigem Stand immer noch cool und weiß zu überzeugen. Im Gegensatz zur Switch Fassung mussten einige Nintendo Inhalte, wie beispielsweise die freischaltbaren Zelda Shirts aus dem Game entfernt werden. Da bekommt der Namenszusatz „Complete Edition“ ja fast schon einen faden Beigeschmack. Cool ist aber, dass die beiden DLCs, die auch schon bei der Switch Fassung für Käufer der physischen Fassung kostenlos waren, direkt installiert sind. Hier kriegst du neben zwei neuen Chars auch noch ein bisschen mehr Story Content spendiert.

© Martin Kro

Dennoch macht recht schnell macht sich die Ernüchterung breit. Wer das Ding auf der Switch schon bis zum abwinken gezockt hat, der braucht sich das Ganze nicht ein zweites Mal antun. Abgesehen von der höheren Auflösung (vorher 720p im docked, jetzt 1080p auf der PS4) und der doppelt so hohen Framerate gibt es eigentlich nichts, weshalb der Switch Besitzer hier neidisch rüber schauen muss. Doch das ist auch gar nicht schlimm, denn vielmehr freue ich mich, dass nun noch mehr Leute dieses trashige Kleinod erleben können.

© Martin Kro

Fazit: Wer auf Suda 51, Travis Touchdown und das Indie Genre steht, der muss Travis Strikes Again einfach mal zocken. Auch wenn es kein Triple AAA Must Have ist, weiß die charmente Indie Perle doch zu gefallen. Die Qualität ist zwar nicht durchweg perfekt, allerdings fällt es mir leicht dem Game auf Grund der geringen Produktionskosten einige Schnitzer zu verzeihen. Hast du schon die Switch Fassung daheim, kannst du dir aber den Neukauf sparen!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Summary: Travis Strikes Again is out on PC and PS4. Besides a higher resolution and improved framerate it’s basically the same Game as it was on switch. The Nintendo exclusive content had to be removed but besides that everything is here. So if you love Suda 51, No More Heroes or charmingly crafted Indie games you owe it to yourself to play this game at least once. If you own the Switch version though you can save yourself some money!

Travis Strikes Again: No More Heroes – Complete Edition

Wertung: 8/10 
Publisher: Marvelous
Entwickler: Grasshopper Manufacture

Plattform: PS4 (getestet), PC,  Switch
Preis: 39,99 €

Für den Test wurde ein kostenloser Review-Key von Marvelous zur Verfügung gestellt. Alle Screenshots wurden selbst angefertigt.

Logge

Logge

Zocker seit dem 6. Lebensjahr. Cave-Enthusiast und Danmaku-Liebhaber. Möglichst bunt und voller Kugeln muss es sein, dann fühl ich mich direkt daheim. Darüberhinaus Sammler, dessen Regale bald platzen!
Logge

Comments

Kommentar(e)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen