Review: Sonic Colours Ultimate

Ach die Wii, wie gerne denke ich an diese Konsole zurück. Es war damals die erste Konsole die ich komplett von meinem eigenen Geld gekauft habe. Diese Motion-Controls sahen toll aus, auch wenn sie es in der Praxis nicht wirklich waren. Dennoch hatte ich viele tolle Stunden mit der Konsole. Ein Game, welches ich mir immer anschaffen wollte, es aber nie getan habe, war Sonic Colours.

Ich muss gestehen ich bin nicht wirklich ein Sonic Fan. Die alten Sega Mega Drive Titel haben mir nie wirklich zugesagt. Vielleicht auch, weil ich als Nintendo Kind eher mit Mario groß geworden bin. Die Level von Sonic waren mir zu kurz und zu lang zur selben Zeit. Diese Wahl des Weges und die vielen Secrets, damit konnte mein 6-Jähriges Ich nicht umgehen und auch heute macht mir dieses Gameplay nicht wirklich Spaß. Die moderneren Sonic Titel, in welchen ich wie ein gestörter durch die Level rennen kann und oft wie auf Schienen einem Pfad folge, sagen mir schon eher zu. Umso mehr habe ich mich gefreut, als Sega eine Remastered / Ultimate Fassung von Sonic Colours ankündigte. Also ohne weitere Umschweife kommt mir mit ins Abenteuerland mit Namen Sonic Colours!

Disclaimer: Zu Beginn der Review möchte ich erwähnen, dass die Switch Fassung (welche mir zu Reviewzwecken zur Verfügung stand) aktuell eine Vielzahl von Bugs enthält. Aus diesen Gründen ist es mir aktuell nicht möglich den technischen Aspekt objektiv zu beurteilen. Daher soll sich diese Review ausschließlich um das Game selbst, weniger aber um das Remaster drehen.

Die Story von Sonic Colours ist typisch 90s. Dr. Eggman behauptet er hat sich geändert und macht einen Freizeitpark auf, um der Welt zu zeigen, was für ein toller Typ er ist. Sonic und Tails kommt das reichlich spanisch vor und sie wollen sich selbst ein Bild davon machen. Natürlich ist Dr. Eggman immer noch ein machthungriger Schurke. So kidnappt er die einheimischen Aliens namens Wisps, mit deren Power er das Universum übernehmen will. Doch der blaue Igel und sein Freund sind da, um die Welt und das Universum zu retten! Die Story von Sonic Colours ist nicht wirklich ein Highlight. Die Cutscenes sind hingegen immer wieder spaßig und bieten kurzweilige Unterhaltung. Dr. Eggman hat nämlich zwei Roboter-Untertanen dabei, welche sich ein ums andere Mal blamieren. Sonic hat stets einen coolen Spruch auf Lager und Dr. Eggman ist eben Dr. Eggman. Nichts wirklich neues, aber auch nicht schlecht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Doch wer Sonic wegen der Story zockt, der ist hier sicherlich falsch. Das Gameplay hingegen weiß deutlich mehr zu gefallen. Die Levels sind weiterhin sehr verschachtelt, wovon ihr zu Beginn leider überhaupt nichts mitbekommt. Denn nach und nach schaltet ihr neue Fähigkeiten für Sonic frei. Dies passiert hier durch das Retten von unterschiedlichen Wisps. So kann sich Sonic  unter anderem in eine Rakete, einen stacheligen Ball oder einen Bohrer verwandeln. Die ersten Stunden sind dabei etwas langwierig und auch etwas langweilig, da Sonic eben nur seine normalen Fähigkeiten, in Form eines Dashs und seinem Tracking-Sprung hat. Doch habt ihr dann einige Fähigkeiten freigeschaltet lohnt sich ein Replay der früheren Level total, denn in jedem Level sind 5 rote Münzen versteckt, mit welchen ihr später sogar noch Super Sonic freischalten könnt. Doch manche sind dermaßen kniffelig versteckt, dass ihr wohl einige Replays brauchen werdet.

Die Ultimate Fassung bietet euch neben dem ursprünglichen Games noch einige Neuerungen. So könnt ihr beispielsweise je Welt in einem Rennen gegen Metal Sonic antreten und versuchen schneller als der metallische Igel zu sein. Darüber hinaus enthalten die Stages nun Park-Münzen, mit welchen ihr im Hauptmenü neue Outfits und optische Veränderungen für Sonic kaufen könnt. Den Abschluss macht ein neuer Geist-Wisp, mit welchem ihr durch Levelbegrenzungen phasen könnt und somit vorher unerreichbare Abschnitte entdeckt. Die Neuerungen sind allesamt ganz nett, machen das Game aber weder besser noch schlechter, als das Original.

Der Soundtrack war und ist immer schon ein Highlight wenn es um Sonic Games geht. Auch Sonic Colours besaß einen genialen Soundtrack. Die Ultimate Fassung liefert nun zum teil neue Versionen, welche wirklich Geschmackssache sind. Fans vom Original werden sich dabei sicherlich deutlich mehr stören, als Neulingen wie ich. Dennoch passt die Untermalung und spornt zum schnellen Zocken an. Grafisch sah Sonic Colours bereits auf der Wii sehr schön aus. Die Remastered Fassung hat da nicht viel verändert. Stattdessen hat man eher ein wenig am Licht und am Bloom-Regler gedreht. Wie auch der Soundtrack, ist der neue Look vom Remaster Geschmackssache.

Fazit: Sonic Colours war und ist ein klasse Sonic Game. Wer Sonic liebt, der wird dieses Game ohnehin schon kennen und lieben. Leute wie ich, die bisher wenig mit Sonic anfangen konnten, sollten Sonic Colours definitiv eine Chance geben!

Summary: Sonic Colours was a game I always wanted to play back when I owned my Wii. Now thanks to Sega I get a chance to finally enjoy the game. Sonic Colours starts off slow and gradiually gives you more powers to experiment and find new areas within the stages. The Remaster expands the game with a new race mode against metal sonic, as well as a new currency in form of park tokens, with which you can buy cosmetics for sonic. Finally it also gives you a new wisp power that lets you phase through the stage to get access to even more parts of the level. Nothing to exciting but well better than nothing.

Besides those gameplay additions they also changed some of the soundtrack and changed some aspects of the graphics like lighting and bloom. These changes are rather hit or miss. For me as a newcomer to the game these changes are ok, but for a longtime fan it might be a dealbreaker. The game itself is still so much fun especially once you can fully explore the great stages.

The game itself is still great and a lot of fun. The remastered edition right now is rather broken that’s why I can’t really rate that version right now, just be beware that you might experience a rather glitchy game. Let’s keep the hopes up that the devs can patch it up.

Sonic Colours Ultimate

Wertung: 7/10
Publisher:
 SEGA
Entwickler: SEGA
Plattform: PS4, Switch (getestet), Xbox One, PC (Epic Games Store)
Preis: 
39,99

Für den Test wurde ein kostenloser Review-Key von SEGA zur Verfügung gestellt. Alle Screenshots wurden selbst angefertigt und stammen von der Switch-Version.

Logge
Letzte Artikel von Logge (Alle anzeigen)

Comments

Kommentar(e)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen