Review: BLACK BIRD – Der Vogel des Todes greift an!

Experimentell-Künstlerische Bullethell mit 'nem Vogel

© Onion Games

Als das Ei bricht und wir in Form eines Vogelkopfes aus unserem Gefängnis entfliehen, schreien die Bewohner der Welt voller Panik. Sie rennen weg und versuchen uns in ihren Türmen aufzuhalten. Wir sind das Böse, wir wollen zerstören und wir werden siegen.

Aber sind wirklich die Bösen? Oder wurde einem kleinen Mädchen etwas Schrecklicheres angetan und wir sind die Reinkarnation eben jenes Mädchens? Was sich wie ein wahnsinniger Fiebertraum anhört, ist der sehr verrückte und nicht ganz verständliche Plot des japanischen Defenderlike-Shmups „BLACK BIRD“ vom japanischen Entwickler Onion Games. In 4 Stages bekämpfen wir aus nicht ganz klarem Grund die menschenähnlichen Wesen. Diese reichen von einem Dorf über eine ländliche Gemeinde bis hin zu einer Stadt und abschließend einer Fabrik.

© Martin Kro

Nach dem Ableben der Gegner hinterlassen diese grüne Kristalle, welche den Vogel stärken. Nachdem wir genügend aufgesammelt haben entwickelt sich unser todbringendes Monster weiter und seine Schüsse werden stärker. Was sich zunächst recht einfach anhört wird mit jeder Stage schwerer. Denn um zum Boss der einzelnen Level zu kommen (bzw. ihn auf den Plan zu rufen) müssen immer 6 Wachtürme zerstört werden, welche bei Beschuss immer neue Gegnerwellen generieren. Die Krux an der Sache ist dass eben jene Gegnerwellen ausschlaggebend für einen guten Score am Ende des Levels sind. Wo wir schon bei den Scoring-Mechaniken wären: Die Endabrechnung spiegelt sich in zwei Werten wider. Jede Stage hat eine fixe Zeitvorgabe, in welcher du den Level beendet haben solltest. Im ersten Level darfst du für die beste Wertung nicht länger als zwei Minuten benötigen. Um dann aber noch einen hohen Multiplikator zu bekommen, müssen in diesen zwei Minuten möglichst viele einzelne Gegner erledigt werden. Das Ziel ist es also, in wenig Zeit viele Gegner zu zerstören und schnell von A nach B zu kommen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Pickups gibt es in Form von Vasen, welche bei Beschuss platzen und anschließend entweder ein Life-Up, eine Bombe oder ein Speed-Up freigeben. Bei Beschuss kannst du das jeweilige Power-Up auch durchwechseln. Die Bomben bieten dabei ein weiteres wichtiges Scoring-Element. Mit jedem zerstörten Gegner wächst der Combo-Counter in der oberen rechten Ecke. Ist dieser beim Maximum angelangt, schießt der Score in die Höhe! Wird dann noch auf einem von Gegner wimmelnden Bildschirm die Bombe gezündet, hagelt es Punkte und der Vogel bekommt automatisch das nächste Upgrade. Insgesamt habe ich 7 Evolutionen des Vogels gezählt. Die letzte bietet sogar zielsuchende Minivögel. Dank cleveren Levelaufbau wird der Vogel zu 99% erst kurz vor dem letzten Boss diese Phase seiner Entwicklung erreichen können. Wirst du allerdings getroffen wirst du meist ein Powerlevel runtergestuft.

© Martin Kro

Im normalen Schwierigkeitsgrad ist das Balancing wirklich hervorragend. Zu keinem Zeitpunkt empfand ich das Game als zu schwer. Die Bosse mit ihren verschiedenen Phasen sind wahrhaftig das Highlight eines jeden Levels. Der finale Boss wird den meisten Shmup-Enthusiasten einiges abverlangen. Doch das ist nicht alles! Nach einmaligem Beenden des Normal-Modus wird der True-Modus freigeschaltet – und dieser hat es in sich! Wer diesen schafft, kann sich definitiv etwas darauf einbilden. Ich selbst habe es auch nach mehrmaligem Versuch nur zum Boss von Stage 4 geschafft, musste mich dann aber seinen Angriffen geschlagen geben. Es könnte also definitiv noch etwas mehr zu entdecken geben, aber das wird mich wohl noch einige Zeit kosten.

© Martin Kro

Jede Stage kann zudem noch in einem Practice Mode gelernt werden, was gerade für Anfänger sehr hilfreich sein dürfte. Darüber hinaus gibt es ein Online-Ranking. Dort habe ich es mit meinem besten Versuch nicht mal in die Top 1000 geschafft. Als ich den ersten Versuch im Spiel wagte, war ich sogar nicht mal unter den Top 3000, was eine große Playerbase zu Grunde legt. Kommen wir aber zum Elefanten in der Ecke: der Preis! Mit einem Kampfpreis von 19,99€ wird es Black Bird trotz seiner Stärken nicht sehr leicht haben, die Shmup-Gemeinde für sich zu gewinnen. Und bei genauerer Betrachtung wird auch klar, dass der Umfang von 4 Stages (im normalen Modus) nicht gerade üppig ist. Dennoch schafft es Black Bird mich zu motivieren und immer wieder für eine weitere Runde zu begeistern. Der True Mode erhöht die Schwierigkeit enorm und bietet auch nach dem einmaligen Durchspielen wieder Anreiz für eine neue Runde. Einzig der Preis von knapp 20,-€ ist in meinen Augen ein wenig zu hoch gegriffen. Ich finde, dass das Spiel eher im Preissegment von 12-15,-€ angesiedelt sein sollte.

© Martin Kro

Was unterm Strich bleibt, ist ein sehr spaßiges Shmup. Es verlangt viel, belohnt dich aber auch reichlich für deine Mühen. Wer die Scoring-Mechaniken ausreizen will, der hat auch noch lange nach dem Beenden der beiden Modi viel zu tun. Ich vergebe für Black Bird 8 von 10 Todbringenden Vögeln of Doom. In dem Sinne: Krah Krah Motherf****r!

BLACK BIRD

Wertung: 8/10
Publisher: Onion Games
Entwickler: Onion Games
Plattform: Switch (getestet), Windows-PC, Mac, android
Preis: 19,99 €

Für den Test wurde ein kostenloser Review-Key von Publisher Onion Games zur Verfügung gestellt. Alle Screenshots wurden selbst angefertigt.

Logge

Logge

Zocker seit dem 6. Lebensjahr. Cave-Enthusiast und Danmaku-Liebhaber. Möglichst bunt und voller Kugeln muss es sein, dann fühl ich mich direkt daheim. Darüberhinaus Sammler, dessen Regale bald platzen!
Logge

Letzte Artikel von Logge (Alle anzeigen)

Comments

Kommentar(e)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen