Preview: Heidelberg 1693 – Spiel die Demo!

ich hab mein herz in heidelberg verlohoreeeen...

© Andrade Games

Andrade Games sind wieder in der Geschichte unterwegs! Nach Sturmfront: The Mutant War und 1917: The Alien Invasion stellt der Gamedesigner und Comic-Künstler Sebastian de Andrade sein bisher ambitioniertestes Werk vor.

Wir schreiben das Jahr 1693, und Sonnenkönig Ludwig XIV (der 14. für die Asterix-Nichtleser) ist sauer! Zwar herrscht er über ein Reich „in dem niemals die Sonne untergeht“, doch da gibt es einen Mondkönig! Der ist untot und residiert in Heidelberg. Ein einsamer Musketier wird losgeschickt um dem Spuk ein Ende zu setzen – und das bist du! In glorious 2D!

Bewaffnet bist du mit Degen und Muskete – letztere mit leicht realistischer Feuerrate. Vom Blei abbeißen und die Kugel in den Lauf spucken… Schusspflaster feststopfen… Pulver auf die Pfanne geben… Das 15 Kilo schwere Teil auf die Gabel wuchten… Jup, dauert alles ein Bisschen. Analog dazu bewegt sich deine mitgeführte Munitionsmenge im einstelligen Bereich. Nix hier mit Heavy Machine Gun! Da gegnerische Schützen allerdings genauso lange brauchen, ergeben sich spannende Deckungsduelle. Der Degen ist dann gut um schlurfende Untote im Nahkampf aufzumischen. Er hat allerdings nicht die Reichweite einer Castlevania-Peitsche, und es sind mehrere Treffer nötig – tja, so war das damals.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Unter diesem Link kannst du dir die Demo zum Spiel runterladen – natürlich kostenlos. Spielbar sind drei Szenarien, sowie der Bosskampf gegen Baron Tilly, den Star der Magdeburger Hochzeit. Ob Wallenstein auch vorkommt? Ob der Herzog von Pappenheim spielbar sein wird?

Die Demo repräsentiert noch einen sehr frühen Stand der Entwicklung. Es kann also zu allerhand Bugs und Seltsamkeiten kommen, und auch das Balancing ist bei weitem nicht final. Wenn du Vorschläge oder Änderungswünsche hast, dann kannst du dich per Email unter mail@andrade-games.com direkt an den Entwickler wenden – oder du hinterlässt mir hier einen Kommentar, ich leite ihn dann weiter. Aufgrund meiner Meckerei hat Sebastian schon die Sprunghöhe des Musketiers erhöht und das Erklimmen von Kanten verbessert – sich beschweren bringt also was! Erscheinen soll das fertige PC-Game an Halloween diesen Jahres. Umsetzungen für Playstation 4 und Switch sind für 2020 geplant.

Martin meint dazu: Originell ist es schon mal! Musketen mit ihrer damaligen Feuerrate wünsche ich mir seit Ewigkeiten für einen Call of Duty-Teil. Nun hat es das Feature zumindest in einen Metal Slug-Lookalike geschafft – oder ist das doch eher Castlevania? Spielerisch ist noch etwas Feintuning drin, aber es ist schließlich noch Zeit bis Halloween.

Schon jetzt gefallen mir die originelle Spielmechanik sowie das Leveldesign mit seinen klug gesetzten Pickups für Lebensenergie und Munition. Beides ist konstant Mangelware, aber wenn du dich kühn vorarbeitest findest du immer wieder mal was. Das Stil und Präsentation die Wucht in Tüten sind siehst du ja selber. Animation, Hintergründe, Musik – alles ganz stark!

Der Flow der großen Vorbilder wird allerdings nicht ganz erreicht – und das liegt nicht immer an den gewollten Hürden. Springen und Klettern könnten für meinen Geschmack noch etwas flüssiger ablaufen. Und wenn schwebende Geisterkugeln von oben angreifen, gerät unser Musketier noch arg in Bedrängnis. Als braver Soldat schwingt er seinen Degen nämlich nur nach links und rechts. Da muss dann die Muskete herhalten – wenn denn noch Pulver auf der Pfanne ist! Und selbst dann kann dir die Nachlade-Animation das Genick brechen.

Ich bin aber zuversichtlich dass sich da noch sehr viel tun wird bis Halloween. Und ich will wissen was als nächstes kommt! Die zwei Vorgänger-Games haben sich konsequent gesteigert, von anfangs noch „normalen“ Kulissen zu wahren Albtraumlandschaften! Und das späte Mittelalter ist eine wahre Fundgrube der Grausamkeiten. Ich bin gespannt – und ich will Wallenstein!

Martin
Follow me

Martin

Ich schmeiße hier den Laden solange Thomas Yakuza zockt. Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik? Du willst dein Spiel getestet haben? Du willst mir einfach nur sagen wie scheiße du mich findest? Schreib mir unter Martin@boobsandbullets.com!
Martin
Follow me

Comments

Kommentar(e)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen