Ausgepackt: Kraut Buster MVS Gamecenter Kit

© Martin Nagel

Kraut Buster ist endlich da! Nach fast vierjähriger Reifephase und einem ausgedehnten Betatest ist der deutsche Metal Slug/Contra-Hybrid endlich fertig. Natürlich wird es ein ausführliches Review geben. Doch bevor das Modul ins Cab wandert, wird erst einmal ausgiebig vor der Kamera posieren.

Dieser Tage kommt ja viel für alte Konsolen. Aber ein neues Neo Geo-Modul, das ist schon etwas Besonderes. Entsprechend groß ist das Paket.

Hier wird die Seriennummer noch von Hand aufgetragen. Nimm das, Limited Run Games! – © Martin Nagel

MVS-Module kamen seinerzeit in braunen, an Pizzakartons erinnernden Kit-Boxen. Bei Sammlern haben sich später von Drittfirmen hergestellte, an Heimmodule erinnernde Shockboxen etabliert. Doch warum nicht beides? Diese Edition kommt mit Pizzakarton und Shockbox (Wahrscheinlich von Big Bear).

Alle freuen sich auf den Krieg – © Martin Nagel

In der Shockbox wartet nehem dem Modul eine kurze, aber schick gestaltete Anleitung. Und bevor du fragst: Ja, selbstverständlich gibt es dafür ein Plastiktütchen! Das Manual Baggie ist in der Neo Geo-Szene schließlich ähnlich wichtig wie die Spinecard für den Saturn-Sammler.

Fast wie bei Nintendo früher – © Martin Nagel

Wer seinen Automaten etwas verzieren möchte, der findet im Karton Movestrip und Large Marquee. Besonders gefreut habe ich mich über das Mini-Marquee, welches auf dickerer Plastikfolie gedruckt wurde und perfekt in eines der beleuchteten Fensterchen an meinem MVS-4U-Cab passt.

Die Marquees verschönern dein Cab und erklären gleichzeitig die Steuerung – © Martin Nagel

Weitere Extras sind drei Poster von den Hauptdarstellern (etwa A3), ein Postkartenset und ein Satz Lesezeichen. Und die Soundtrack-CD. Letztere ist eine tolle Erweiterung, da die bisherigen Kits vom NG.Devteam immer ohne auskommen mussten. Auf diese hier hätte ich dennoch verzichten können. Ich bin kein allzu großer Fan von Rafael Dyll, und dieser Soundtrack ist nicht sein bester.

Der Soundtrack ist zumindest optisch schön – © Martin Nagel

Aufschrauben? Aber klar doch! Die zwei Platinen sind beide custom. Neu ist ein Slot für Micro-SD-Cards. Wie die vorherigen Projekte vom NG.Devteam soll auch Kraut Buster regelmäßig mit Updates versorgt werden. Früher passierte das recht mühsam über einen USB-Anschluss. Du musstest das Update auf deinen Computer laden, ihn über USB mit dem aufgeschraubten, eingelegten Modul verbinden und den Automaten starten. Heute legst du einfach die SD-Card ein. Leider bekommt das Label bei dieser Prozedur einen unschönen Knick. Dafür liegt dem Kit jedoch ein Ersatzlabel bei.

Blick unter die Haube – © Martin Nagel

Mit einem Preis von knapp 450 € ist dieses Kit nicht gerade günstig. Allerdings bekommst du auch echte, solide Hardware für dein Geld. Hoher Preis, Backsteingroßes Modul, echtes Neo Geo-Feeling eben. Das Kit bekommst du hier im NG.Devteam-Store. Momentan ist es vergriffen, aber ich halte eine Zweitauflage für wahrscheinlich. Eine Dreamcast-Version wird sicherlich auch kommen.

 

Martin
Follow me

Martin

Ich schmeiße hier den Laden solange Thomas Yakuza zockt. Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik? Du willst dein Spiel getestet haben? Du willst mir einfach nur sagen wie scheiße du mich findest? Schreib mir unter Martin@boobsandbullets.com!
Martin
Follow me

Letzte Artikel von Martin (Alle anzeigen)

Comments

Kommentar(e)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen